DE|EN

Kriegstreiben

Aus dem Audiowalk 150 Schritte in die Geschichte des Prenzlauer Bergs | Berlin

150 Schritte in die Geschichte des Prenzlauer Bergs
10 Stationen
55:13 min Audio
210 m directions_walk favorite 9
Kriegstreiben
  1. Kollwitzplatz mit Skulptur „Die schützende Mutter“, 1955 © Museum Pankow
    Bildunterschrift: Diese Skulptur von Käthe Kollwitz hatte in den letzten Jahren
    mehrere Standorte. 1949 war diese offenporige Muschelkalkstein-Plastik durch den
    Bildhauer Fritz Diederich (1869-1951) angefertigt worden. Es handelt sich dabei um
    die Kopie der Zement Plastik von Käthe Kollwitz „Mutter mit zwei Kindern“ aus dem
    Besitz der Nationalgalerie. 1951 fand sie Aufstellung auf dem heutigen Kollwitzplatz, seit 1960 stand sie dann gegenüber des Platzes an der Stelle, wo sich bis zur Zerstörung das ehemalige Wohnhaus von Käthe Kollwitz in der damaligen Weißenburger Straße 56 befunden hatte. Als man dort vor einigen Jahren einen Neubau errichten ließ, musste die Plastik weichen. Zunächst zog sie 1997 auf das Gelände des Bezirksamtes an der Fröbelstraße und fand schließlich 2015 Aufstellung vor der Ausstellungshalle des Museums Pankow. 
  2. Käthe Kollwitz, Die Kranke und ihre Kinder, Druckgrafik/Lithografie, 1920 © Käthe-Kollwitz-Museum Berlin

Textquelle: Die Beschreibungen stammen aus dem Buch Geschichte eines Deutschen, Die Erinnerungen 1914-1933, Sebastian Haffner, Pantheon Verlag, 2014.


Hör dir die Audiotour jetzt an, an besten in der Großansicht.

Oder nutze die App, um den Audiowalk vor Ort zu hören:

1
guidemate-App installieren Im App-Store & Play-Store verfügbar.
2
Audioguide in der App öffnen Weitere Touren über eine App verfügbar.
3
Vor Ort loslegen! Audio, Karte & Infos - auch offline.

Touren

Suche Gutschein einlösen Audiotouren nach Städten Blog

Account

Registrieren

Hilfe

FAQ Guide zum Guide How to Hörspaziergang

Über uns

Preise und Bedingungen Audiowalk-Award 2024 Webinar „Audiotouren im Städtetourismus“ Partnerprogramm Pressematerial Technologie AGB Datenschutz Impressum